K.O.I. has a goal; to make quality products where the quality goes beyond the product itself. Quality of work environment is just as important.

 

Der Gründer von Kings of Indigo, Tony Tonnaer, war früher bei dem Bio-Denim-Brand Kuyichi beschäftigt und gründete K.O.I. 2012. Und das merkt man: Mitgenommen hat er nicht nur das schöne Design und gute Passformen (auch wenn sich die Schnitte und Waschungen natürlich unterscheiden), sondern auch das Ziel ein nachhaltiges, ökologisches und fair produzierendes Denim-Brand zu werden. Und dies ist im Denimbereich wahrscheinlich so schwer in kaum einem anderen Bereich der Textilindustrie.

 

Die Bilanz sieht ganz gut aus: So sind mindestens 90% der bei K.O.I benutzten Stoffe nachhaltig (Biobaumwolle, Tencel, recycelte Baumwolle) - wir verkaufen natürlich nur diese Teile.

Zudem kann K.O.I. kann durch innovative und wassersparende Waschungsmethoden 50% des Wasserverbrauchs herkömmlicher Jeans einsparen. Ökologisch und gesundheitlich bedenkliche Chemikalien wie Chlor oder Kaliumperganat kommen nicht zum Einsatz, selbstverständlich auch nicht die extrem gesundheitsschädliche Sandstrahltechník. Stattdessen werden Waschungen und Effekte im Stonewashedverfahren, mit Ozon und Laser oder von Hand gemacht.

KOI trat 2014 der Fair Wear Foundation bei. Durch den Wechsel von Produktionsstätten und die dadurch fehlenden Audits in den neuen Stätten wurde K.O.I.ruhte diese Mitgliedschaft allerdings vorrübergehend. In einem diesbezüglichen Telefonat mit der Fair Wear Foundation wurde uns versichert, dass K.O.I. auf einem guten Weg sei. Mittlerweile sind sie auch wieder Mitglied in der FWF.

 

Auch KOI legt ihre Produktionsorte offen - was in der konventionellen Denimindustrie absolut undenkbar wäre: Die Denimstoffe stammen aus Italien (von Candiani) und der Türkei (Orta, Calik, ISKO) und einige wenige aus Japan (Collect).

Die Jeans werden in Tunesien genäht (Firma Carthago). Waschungen und Finishing werden in Italien  (Elleti, Martelli) und Tunesien (Interwashing) gemacht.

K.O.I. produziert auch Oberteile, die an anderen Orten gefertigt werden. Wir verzichten hier auf diese Infos, da wir außschließlich Jeans von K.O.I. anbieten.

 

K.O.I. sieht sich selbst als Anbieter von "Quality denims inspired by American classics with a Japanese eye for detail" zu sein. Alle K.O.I. Produkte sind so designed, dass sie lange halten und dies kann unser Team nur bestätigen.

 

Leider hat K.O.I. nur sehr wenige vegane Modelle.


Die Dido-Jeans in der  Waschung "Dark Worn" ist unser Top-Seller bei K.O.I. - ein Schnitt, der bei jeder Figur super sitzt mit einer schönen Waschung.

Neben den Modellen, die K.O.I. immer im Sortiment hat, gibt es wechselnde saisonale Modelle in schönen Waschungen.

Was die Dido für Frauen ist, ist die Ryan in derselben dunklen Waschung "dark worn" bei Männern. Sitzt super, sieht cool aus.



Facts für Eilige:

Wer?  Eine nachhaltige Denimmarke aus den Niederlanden

Woher? Amsterdam/Niederlande

Was? Jeans

Zertifikate?  Mitgliedschaft in der Fair Wear Foundation

Materialien?  Biobaumwolle, Tencel, Recyceltes Material, Leinen

Produktionsländer? Tunesien, Waschungen in Tunesien & Italien

Vegan?  Sehr wenig.