Unser Team im Interview - Marie Lou

1. Seit wann arbeitest du im supermarché?

Seit Juni 2021. Ich bin erst im April frisch in Berlin gestrandet und glücklicherweise im tollen Supermarché gelandet.

 

2. Was ist dein beruflicher Hintergrund, deine Ausbildung? 

Ich habe einen Grundschullehramt-Bachelor, habe aber schnell gemerkt, dass ich wenn möglich immer Seminare gewählt habe, die wenig mit Lehramt zu tun haben. 😃 Vor allem Filmwissenschaften und Gender Studies fand ich super spannend! Jetzt widme ich mich mehr meiner Kunst und bin gespannt, was Berlin bereit hält.

 

3. Wie bist du zur Fairen Mode gekommen?

Ich habe ein Praktikum bei der Kleiderei Köln gemacht, die wie eine Bücherei nur mit Kleidung funktioniert. Dadurch habe ich angefangen die Modeindustrie und Konsum allgemein völlig neu zu denken.

 

4. In welchem Bezirk lebst du?

Moabit.

 

5. Wie ist dein persönlicher Kleiderstil, was trägst du gerne?

Sachen, die nach "Moderegeln" nicht (zusammen) passen meistens. 😃 Viel zu groß oder Farbkombinationen, die angeblich nicht zusammen passen. Aber Schwarz geht auch immer, schwarzer Rollkragen und Espresso und schon kann man auf ernste Künstlerin machen.

 

6. Hast du ein Lieblingslabel im Laden und warum?

Eyd. Die Marke arbeitet mit Frauen zusammen, die sich aus der Zwangsprostitution befreien konnten und schafft Möglichkeiten für berufliche Weiterbildungen.

 

 

7. Was ist aktuell dein Lieblingskleiderstück bei uns im Laden?

Ein schwarzer Kord Jumpsuit von Eyd. Es könnte sein, dass ich den letztens sogar verkauft habe, der stand einer Kundin wie angegossen!

 

8. Wir haben ja die Flüssigseifen von Dr. Bronner's im Laden, die es in vielen Geruchsrichtungen gibt. Welche davon magst du am Liebsten?

Lavendel.

 

9. Wo gehst du in der Pause am Liebsten Essen und warum?

Umme Ecke gibt's eine tolle Kuchenmanufaktur mit einem Wahnsinns veganem Apfelkuchen! (Bravo Bravko) Und Stammgast beim Unverpackt Laden nebenan bin ich auch schon geworden.

 

 

10. Was machst du in deiner Freizeit gerne?

Malen, ins Kino gehen, Yoga, Kaffeetrinken und diese bunte Stadt genießen.

 

11. Verrätst du uns einen deiner Lieblingsorte in oder um Berlin?

Ich bin noch am Entdecken, aber in der U3 auf Höhe Gleisdreieck in der Abendsonne geht mein Herz auf. An der Spree in Moabit entlanglaufen (Moabit ist ja eine Insel) oder ein Bierchen auf der Mauer vom ZKU (Zentrum für Kunst und Urbanistik) trinken und auf die Container vom Westhafen gucken!

 

Vielen Dank für deine Antworten!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0