Das Sonnenglas ist ein rundum tolles Produkt: Es leuchtet durch Sonnenenergie, es sieht superschön aus, es kann individuell gestaltet werden und es ist ein sehr gelungenes Fair Trade-Projekt:

 

Entwickelt wurde es in Südafrika als wertvolle Lichtquelle für Menschen in Gegenden ohne Stromversorgung. So werden in informellen Siedlungen Südafrikas ohne zuverlässige Stromversorgung hauptsächlich Petroleumlampen und Kerzen verwendet, die immer wieder schlimme Brände verursachen. Ziel der Entwickler des Sonnenglases war es deshalb, eine Leselampe für diese Gegenden und eine sichere Lichtquelle ohne Brandgefahr herzustellen. Fünf Jahre später sind bereits über 750.000 solcher Solarlampen produziert worden.

 

Seit 2011 wird das Sonnenglas in Südafrikas in der Fabrik Suntoy großteils von Hand hergestellt und hat dort in der Produktion bereits über 65 Vollzeit-Arbeitsplätze geschaffen. Das Glas  wird ebenfalls in Südafrika/Johannesburg hergestellt.


Bei Suntoy werden die zuvor unqualifizierten ArbeiterInnen aus den Townships ausgebildet und erhalten so eine berufliche Qualifikation. Suntoy richtet sich an den Prinzipien von Black Economic Empowerment (BEE) und Corporate Social Responsibility (CSR) aus, das heißt verantwortliches unternehmerisches Handeln und eine nachhaltige Entwicklung der Firma. Die dort arbeitenden Frauen und Männer werden über Tarif bezahlt, bekommen eine Versicherung und den Anspruch auf eine Pension.

Der europäische Vertrieb für das Sonnenglas hat zudem einen Fonds eingerichtet, der aktuell eine Stunde pro Tag während der Arbeitszeit die weitergehende Ausbildung der Mitarbeitenden in Mathematik und englischer Sprache finanziert und sie auf einen Schulabschluss vorbereitet. So kann das Sonnenglas auch für die Menschen aus den Townships in eine bessere Zukunft leuchten. Darüber hinaus gibt es mittlerweile sieben Babys von Sonnenglas-Mitarbeiterinnen, deren Ausbildung langfristig ebenfalls von dem Fonds unterstützt werden soll.

Funktionieren tut das Sonnenglas ganz einfach: Tagsüber in die Sonne oder ins Licht gestellt, leuchtet es nachts ganz wunderbar - als Leselampe oder Schmuck für Tisch & Garten.

Das Glas kann mit Gegenständen befüllt werden und wird so ganz individuell. Und wenn mal der Himmel ganz grau ist, kann es auch über ein USB-Kabel geladen werden.

In Südafrika ist das Sonnenglas mittlerweile ein Kultobjekt.




Facts für Eilige:

Wer?  Eine Fair-Trade-Fabrik, die Solarlampen herstellt

Woher? Südafrika/Johannesburg

Was? Leuchtende Gläser

Produktionsländer?  Südafrika