Schicke Fairtrade- & GOTS-zertifizierte Strickteile und Basics

 

"mela" bedeutet auf Hindi „Gemeinsam Handeln“. Und nach diesem Grundsatz möchte Melawear wirtschaften.

Transparente Partnerschaften auf Augenhöhe sowie eine angemessene Entlohnung aller Beteiligten sind für Melawear ein wichtiges Kriterium dieses gemeinsamen Handels. Aus diesem Grund hat Melawear seine Partner persönlich vor Ort ausgewählt, wobei für die Zusammenarbeit ausschließlich Fabriken in Betracht kamen, die insgesamt eine nachhaltige Textilproduktion verfolgen. Die fair gehandelte und ökologisch produzierte Kleidung wird nördlich von Mumbai in Indien verarbeitet und geschneidert.

Die gesamte Kollektion wird ausschließlich aus fair gehandelter Bio-Baumwolle hergestellt und unter den strengen Richtlinien von GOTS gefärbt. Alle Partner und Zulieferer entlang der gesamten Wertschöpfungskette werden hierzu regelmäßig durch Audits kontrolliert, um den Standards von Fairtrade und GOTS gerecht zu werden.

Besonders toll finden wir, dass Melawear seit Sommer 2016 als eines der ersten Unternehmen Pilotpartner im neuen Textilstandard von TransFair (Fairtrade Deutschland) wurde. Dieser Standard hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Siegel für die gesamte Textile Wertschöpfungskette zu entwickeln, die auch die faire Bezahlung der NäherInnen beinhaltet - und nicht nur die faire Bezahlung für den Rohstoff Baumwolle wie bisher. Der Textilstandard soll unter anderem eine Verbesserung der Löhne in der gesamten  Wertschöpfungskette über einen Zeitraum von 6 Jahren bewirken. Dann muss ein existenzsichernder Lohn erreicht sein. Weitere Infos findet Ihr hier.

 

Ein weiterer Schritt in Richtung Living Wages 

 

Vor diesem Hintergrund hat Melawear damit begonnen, die Sozialstandards in seiner Lieferkette noch weiter zu verbessern. Für alle Textilien zahlt Melawear seit 2017 zusätzlich 10% auf den Einkaufspreis in Form einer Prämie. Die erste Prämie, die Melawear gezahlt hat, beläuft sich auf über 20.000 €. Ein jeweiliger Anteil von 40 € erreicht somit direkt diejenigen MitarbeiterInnen der Näherei, deren Gehalt den geforderten existenzsichernden Lohn nicht erreicht.

Versendet werden die Melawear-Produkte von der gemeinnützigen GmbH HiPsy. Diese beschäftigt seit 2003 in Buchholz in der Nordheide Menschen mit psychischen Erkrankungen, um ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.


Melawear bietet ein zeitloses Sortiment an Basics, und verzichtet auf die Produktion entlang von Modezyklen. So kann für eine fairere Auslastung bei den ProduzentInnen und PartnerInnen gesorgt werden. 

Wir starten gerade mit Melawear und bieten derzeit nur die Strick-Kollektion von ihnen an, das sind Cardigans für Frauen und Strick-Sweater für Männer aus Baumwollstrick (also vegan).


Grauer Cardigan aus Biobaumwoll-Strick aus fair gehandelter Biobaumwolle.

Schwarzer Cardigan aus Biobaumwoll-Strick aus fair gehandelter Biobaumwolle.

Grauer Männersweater aus Biobaumwoll-Strick aus fair gehandelter Biobaumwolle.



Die Fakten auf einen Blick:

Wer? Junges Unternehmen aus Deutschland, das coole Basics zu super Preisen anbietet

Woher? Lüneburg

Was? Basic-Kollektion aus Strick und Sweatstoffen (wir führen derzeit nur Strick), Rucksäcke

Zertifikate?  FAIRTRADE, GOTS (alles)

Materialien?  Fairtrade-Biobaumwolle

Produktionsländer? Indien

Vegan?  Die Strick-Kollektion, die wir führen ist vegan

 

+Faires Plus: Durch die freiwillige Zahlung einer Prämie wird ein wichtiger Schritt in Richtung Living Wages gemacht und anderen Unternehmen gezeigt, wie es gehen kann. Konkret hilft dies natürlich allen Beschäftigten in der indischen Fabrik, die nun einen höheren Lohn erhalten. Durch die Verwendung von fair gehandelter Biobaumwolle erhalten zudem Baumwollbauern einen sicheren Abnahmepreis sowie eine Fairtrade-Prämie.