Seit 2009 produzieren Phillip Langer und Miranda Chen Jacken in ihrer eigenen Fabrik in Shanghai. Mit ihrer Produktion sind sie PionierInnen der fairen und ökologischen Produktion mit fairen Arbeits-bedingungen in China.

LangerChen produzieren ökologisch und umweltfreundlich, ihre Fabrik ist GOTS-zertifiziert und bietet Arbeitsbedingungen nach Europäischen Standards.

In der Fabrik von LangerChen sind rund 80 Personen mit langfristigen Arbeitsverträgen angestellt. Alle ArbeiterInnen verdienen ein 'Living Wage', also einen Lohn, der ein würdiges Leben ermöglicht. Sie haben eine Krankenversicherung und es gibt einen Rentensparplan. Zusätzlich zum Gehalt wird täglich ein kostenloses Mittagessen geboten. Die Arbeitsbedingungen sind sauber und sicher. Die Fabrik ist mit neuester Technologie ausgestattet, was den ArbeiterInnen ermöglicht, ihre Fähigkeiten zusätzlich zu verbessern.  Die Angestellten müssen nicht, wie in China häufig, getrennt von ihren Familien leben, da nur Personen beschäftigt werden, die in der Gegend leben.  

In der eigenen Fabrik von LangerChen werden deren schicke Jacken und Mäntel nicht nur genäht, sondern dort werden auch die innovativen Stoffe für dafür hergestellt. Diese das spart einerseits Transportkosten und CO2-Emissionen und garantiert auch eine faire Wertschöpfungskette.

 

LangerChen entwickelt eigene einzigartige ökologische Materialien für ihre Jacken, die mit eigens entwickelten Techniken produziert werden. In jeder Jacke steht, welche der NäherInnen die Jacke produziert hat.

 

LangerChen arbeitet mit Bauern aus dem tadschikischen Bergland zusammen, die dort Biobaumwolle anbauen. Das dortige Klima gibt der Baumwolle beste Möglichkeiten zu wachsen und zu gedeihen, während die Landwirtschaft den Bauern dort den Lebensunterhalt sichert. Aus der Biobaumwolle werden dann qualitativ hochwertige Stoffe gewebt, die der Oberstoff für Sommerjacken sein kann oder aber auch das Innenfutter eines Mantels. Genäht wird die Eco Fashion dann auch in der selben Fabrik,  LangerChens eigene Fabrik ist, wie der Anbau der Bio-Baumwolle auch, GOTS-zertifiziert und für die ArbeiterInnen dort gibt es außerdem eine BSCI-Zertifierung. Außerdem stehen Langer und Chen nie still – sie arbeiten stetig daran neue Stoffe zu entwickeln, die komplett natürlich sind und trotzdem funktional. So haben sie zum Beispiel den Technowalk entwickelt. Ein Stoff für Winter- und Herbstjacken, der aus 3 Schichten besteht. Wasserabweisender Poplin aus zentralasiatischer Biobaumwolle bildet die oberste Schicht, wärmende Wolle aus Tirol die mittlere Schicht und weicher Baumwolljersey sorgt als untere Schicht für absoluten Tragekomfort.




Alle Fakten auf einen Blick:

Wer?  Ein junges Jackenlabel mit eigener Fabrik in China

Woher? München

Was? Jacken & Mäntel

Zertifikate & Mitgliedschaften GOTS (gesamte Kollektion)

Materialien? Bio-Baumwolle, Tencel

Produktionsländer?  China

Vegan?  Wir haben nur vegane Produkte von LangerChen