Frauenmode aus hochwertiger peruanischer Bio-Baumwolle fair produziert in einer kleinen Näherei in Cusco/Peru

 

Das kleine Wiener Label anzüglich ist etwas ganz Besonderes: Der einzigartige Stil der Designerin Bawi Koszednar steht für klare Formen, starke Farben und tolle Schnitte, die keinen kurzfristigen Trends folgen. Anleihen an die 60er-Jahre werden mit südamerikanischen Einflüssen und modernem europäischen Stil vermischt. Die Qualität dieser Kleidung merkt man sofort. Die peruanische Biobaumwolle ist wunderbar weich auf der Haut und die daraus entstandenen Stoffe haben eine tolle Qualität, die durch die schönen Farben und Muster noch betont wird.

 

Seit 2009 werden die anzüglich-Kollektionen in Cusco/Peru produziert. In der eigenen Näherei "ANPI" in der alten Inkahauptstadt arbeiten zu 100% Frauen, worauf anzüglich sehr stolz ist. Dies sind größtenteils gehörlose Frauen oder Frauen aus prekären Situationen, die es schwer haben, auf dem peruanischen Arbeitsmarkt eine Anstellung zu finden.

In Kooperation mit der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (ADA) und gemäß den Konventionen der Internationalen Arbeitsorgansation der UNO bietet anzüglich ihren Schneiderinnen ein festes Beschäftigungsverhältnis bei fairer Entlohnung und fairen Arbeitsbedingungen. Die Beschäftigung dieser Frauen, die es aufgrund ihrer Einschränkungen schwer haben, auf dem normalen Arbeitsmarkt eine feste Anstellung zu finden, gibt ihnen die Möglichkeit, ein eigenes Gehalt zu erwirtschaften und unterstützt so ihre Unabhängigkeit und ihr Selbstbewusstsein.



Die Fotos, die uns anzüglich zur Verfügung gestellt hat, geben einen Einblick in die Näherei ANPI, die vor Kurzem auch das peruanische Fair Trade-Siegel bekommen hat. Um dies zu erhalten, muss eine Näherei mindestens 80% der strengen Kriterien der Organisation erfüllen. ANPI hat sogar 97% erfüllt!

Aber nicht nur die Produktion, auch das Material aus dem die anzüglich-Kollektionen gemacht werden, sind eine tolle Sache. Auch die GOTS-zertifizierte Biobaumwolle stammt aus Peru.anzüglich arbeitet dabei sehr eng mit den BaumwollanbauerInnen zusammen. In eigenen Workshops werden die Arbeitsprozesse ständig verbessert und Qualitätskontrollen durchgeführt, um dem Anspruch der Nachhaltigkeit voll und ganz gerecht zu werden. Die Peruanische Biobaumwolle gilt als ganz besonders hochwertig und weich. Wer einmal ein Kleidungsstück von anzüglich angefasst hat oder gar reingeschlüpft ist, kann das bestätigen!


anzüglich ist wichtig, dass auch ihre Schneiderinnen die Anerkennung bekommen, die ihnen für die tolle Arbeit, die sie leisten, zusteht. Für den Fashion Revolution Day wurden die Schneiderinnen zu Modells für ihre Kleidung. Die großteils gehörlosen Frauen posierten stolz vor der Kamera. Die Fotos, die dabei raugekommen sind zeigen selbstbewusste Frauen und geben Einblicke in ihre fair produzierte Produktionsstätte. Anzüglich möchte so auch zeigen, dass es sehr wohl möglich ist, nachhaltige Kleidung unter gerechten und würdigen Bedingungen herzustellen.

Alle Fotos der Seite stammen von anzüglich. Credit: Fotos: Miguel Angel Palomino Garcia


Der folgende kurze Film zeigt Euch in Kürze die Geschichte von anzüglich (2:30min/deutsch):

Die Kleider von anzüglich bieten etwas für verschiedene Frauentypen und Geschmäcker. Es gibt in jeder Kollektion klassische Schnitte aus einfarbigen Stoffen sowie Modelle mit Print. Außer Kleidern macht anzüglich auch Röcke und Oberteile sowie Leggins und Unterwäsche. Für diese ist die superweiche Biobaumwolle natürlich besonders geeignet.




Alle Fakten auf einen Blick:

Wer? Label für Damenmode

Woher? Wien

Was? Kleider, Röcke, Oberteile, Leggins & Unterwäsche

Zertifikate & Mitgliedschaften? Zertifikat der 'Peru Fair Trade'

Materialien?  Bio-Baumwolle

Produktionsländer? Peru (Cusco)

Vegan?  komplett! Peta-Approved

 

+ Faires Plus: anzüglich betreibt eine eigene Schneidermanufaktur, in der zu 100% Frauen arbeiten, größtenteils sind dies gehörlose Schneiderinnen. Die Frauen, die in den armen Regionen Perus nur sehr geringe Chancen am Arbeitsmarkt hätten, bekommen bei anzüglich garantierte soziale Gleichberechtigung und Anerkennung, ein festes Beschäftigungsverhältnis, gerechte Entlohnung und faire Arbeitsbedingungen. Schöne Mode und Frauenförderung in einem, das finden wir super!